Abwasserentsorgung/Fäkalien

Die Abwasserentsorgung privater, gewerblicher/industrieller und kommunaler Sammelgruben erfolgt unter Einsatz moderner und leistungsfähiger Technik.
Die entsprechenden Abwässer werden in örtliche Kläranlagen eingeleitet und dort mittels hohem technischem Know-how aufbereitet.

Service für Kleinkläranlagen KKA einschließlich Entsorgung der Inhalte

und Service für Fettabscheider nach DIN 4040

Ihre Abwasseranlage/Unser Service für Ihre Pflichten

Als Betreiber einer Abwasserbehandlungsanlage haben Sie für deren ordnungsgemäßen Betrieb Sorge zu tragen. Hierfür schreibt der Gesetzgeber über das Wasserhaushaltsgesetz (WHG) verbindliche Pflichten und Fristen vor. Dies wird durch die zuständigen Behörden der Landkreise bzw. Gebietskörperschaften nach DIN 1986 kontrolliert.

Unter anderem müssen an Abwasserbehandlungsanlagen zyklische Wartungen, Dichtheitsprüfungen und ggf. Entleerungen durch zertifizierte Fachbetriebe mit sachkundigem Personal und der erforderlichen Geräteausstattung durchgeführt werden.

Die Udo Achtert GmbH ist ein solcher Fachbetrieb und besitzt alle erforderlichen Zulassungen für die Erfüllung der Anforderungen gemäß Wasserhaushaltsgesetz und Wassergesetz des Landes Sachsen-Anhalt.

Dabei kann unser Service für Sie die Wartung, Prüfung, Dokumentation, Entsorgung/Verwertung und/oder das Management umfassen.
Darüber hinaus sind wir ein kompetenter Partner für einen Neubau oder die Modernisierung Ihrer bestehenden Abwasserbehandlungsanlage.

Bitte kontaktieren Sie uns. Gern erarbeiten wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Kleinkläranlagen (KKA)

Das Abwasser aller Haushalte muss ordentlich behandelt werden, denn mit unserer wichtigen Trinkwasserquelle, dem Grundwasser, soll möglichst schonend umgegangen werden. Besitzer von Kleinkläranlagen übernehmen neben der Errichtung der Anlage auch die Verantwortung für Betrieb und Wartung. Andererseits sparen sie die regelmäßigen Abwassergebühren.

2002 wurden für Kleinkläranlagen gesetzliche Mindestanforderungen festgelegt, die es bis dahin nicht gab. Da viele Altanlagen nur aus einer mechanischen Reinigung (Dreikammergrube) bestehen, wird in vielen Kreisen und Gemeinden der Bundesrepublik die Modernisierung dieser Anlagen gefordert.

Sicher eingehalten werden solche Anforderungen von "bauaufsichtlich zugelassenen" Anlagen, die in aufwendigen Tests ihre Zuverlässigkeit beweisen mussten. Grundlage dieser Prüfung ist die europäische Norm EN 12566 Teil 3. Das Wasserhaushaltsgesetz sagt vereinfacht dazu, dass für Anlagen, die eine bauaufsichtliche Zulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik (kurz DIBt) besitzen, die Grenzwerte als eingehalten gelten. Sie als Betreiber müssen also nicht selbst überprüfen, ob eine Anlage gut oder besser arbeitet, sondern bei Ihrer Kaufentscheidung einfach auf die Zulassung achten.

Bitte kontaktieren Sie uns.

Vollbiologische Kleinkläranlagen – Die Natur als Vorbild

Vollbiologische Kläranlagen arbeiten nach dem Vorbild der Natur. Sie nutzen die gleichen Vorgänge, die auch in einem natürlichen Gewässer für eine Reinigung des Wassers sorgen. Für den Abbau der Schadstoffe sind nützliche Bakterien zuständig. Dabei sind diese kleinen Mitarbeiter bereits im Abwasser enthalten und müssen nicht immer wieder neu geschaffen werden. Besonders gut ist die Behandlung dann, wenn genügend Sauerstoff im Wasser vorhanden ist und das Wasser in Bewegung bleibt.

Mechanisch
Erster Schritt der Behandlung ist immer eine mechanische Vorreinigung. Zuerst werden Grobstoffe zurückgehalten. Partikel, die schwer sind, sinken zu Boden, schwimmfähige Teile bleiben an der Oberfläche der ersten Kammer zurück. Dazu gehören auch Fett oder Öl.

Biologisch
Dann findet die vollbiologische Hauptreinigung statt. Die Bakterien benötigen Sauerstoff für eine effektive Behandlung. Sie sorgen durch ihren Stoffwechsel für den Abbau der Schadstoffe. Eine gezielt regelbare Sauerstoffzufuhr optimiert die Arbeit der Bakterien und senkt die Betriebskosten.

Ökonomisch
Als letzter Arbeitsschritt der Kleinkläranlage ist eine Nachklärung notwendig. Bakterien setzen sich ab und nur das behandelte Abwasser darf die Anlage verlassen. Bei den meisten Anlagen ist für die Nachreinigung (Absetzung) eine gesonderte Kammer erforderlich. Bei SBR-Anlagen (SequencingBatchReactor -> übersetzt: seriell beschickter Reaktor) reicht eine Ruhephase nach der Behandlung für das Absetzen aus.

Bitte kontaktieren Sie uns.

Mehrkammergruben

Diese Kleinkläranlagen dienen heute nur noch als Vorklärung oder Übergangslösung. Für sich alleine kommen sie in der Regel nur zum Einsatz, wenn über eine bestimmte Zeit die häuslichen Abwässer nicht durch das öffentliche Kanalnetz entsorgt werden können oder eine biologische Stufe später nachgerüstet werden soll.

Abwassersammelgruben

Abwassersammelgruben sind als reines Zwischenlager zu verstehen und dienen lediglich als Sammelbehälter für häusliche Abwässer bis zum Anschluss an das kommunale Kanalnetz oder müssen regelmäßig entleert werden. Hier sind wiederkehrende Dichtheitsprüfungen vom Gesetzgeber gefordert, die ebenso wie die Entleerung von Fachbetrieben vorgenommen werden müssen.

Leichtflüssigkeitsabscheider (LFA)

Industrielle Abwasser, welche mit u.a. mineralischen Ölen belastet ist, muss nach DIN 4040 einem sogenannten Leichtflüssigkeitsabscheider zugeführt werden. Bei Neubau, Sanierung, Wartung und Entsorgung von Ölabscheidern bzw. Anlagen nach WHG; wenden Sie sich an unsere kompetenten Mitarbeiter. Auch das Absaugen des Schlammfanginhaltes zählt zu unseren Leistungen. Der Schlammfanginhalt ist komplett abzusaugen, der geleerte Schlammfang bzw. Schlammraum ist zu reinigen und wird dann gemäß DIN auf Dichtheit geprüft.

Fettabscheider

Abwasser mit Anhaftungen von organischen und biologischen Fetten und Ölen müssen über sog. Fettabscheider getrennt erfasst werden. Auch das Absaugen der Inhalte dieser Abscheider zählt zu unseren Leistungen. Die Fettabscheider-Sammelgruben werden komplett abgesaugt, gereinigt und dann gemäß Vorschrift auf Dichtheit geprüft. Eine Dichtheitsprüfung nach DIN 4040 erfolgt nach der Sanierung.

Bei Neubau, Sanierung, Wartung und Entsorgung von Fettabscheidern wenden Sie sich an unsere kompetenten Mitarbeiter.

Weitere Services

Kanal TV - Kanalbefahrung

Kanäle und Leitungen im Abwasser- und Regenwasserbereich werden gereinigt. Probleme werden mit einer Kamerabefahrung dokumentiert. Anschließend werden Sanierungsvarianten geplant und ausgeführt. Eine Dichtheitsprüfung erfolgt nach der Sanierung.

Kanalspülarbeiten

Durch den Einsatz von kombinierten Saug- und Spülwagen werden Kanäle entschlammt und Verstopfungen in Abwassersystemen beseitigt.

Unsere durch zahlreiche Schulungen ausgebildeten Mitarbeiter helfen Ihnen gern!

Miettoilettenservice

Als Veranstaltungsservice gemäß der Auflage von zuständigen Behörden oder zur Baustellenbetreuung stellt unser Unternehmen für private, gewerbliche sowie kommunale Zwecke auf Abruf Miettoiletten und entsorgt die flüssigen Abfälle fachgerecht.

Havariedienste

Havariedienste im Abwasserbereich erfolgen zeitnah und orientieren sich nach Einsatzbereichen unserer Fahrzeugflotte- Erreichbarkeit während unserer allgemeinen Geschäftszeiten sowie am Wochenende 24h Bereitschaft unter 01525 34 06 389